Meine liebsten Künstler 2017

Benjamin Clementine

Album: I Tell A Fly

hicemusic-Bewertung: 2,0

„Perfekt instrumentiert – selbst das Cembalo, welches ich eigentlich nicht so gerne höre, wird hier optimal zur Entfaltung gebracht. Zudem gelingt es Clementine, sich im Zuge aktueller Ereignisse sowie persönlicher Erlebnisse effektiv mit einer sozialpolitischen Botschaft zu positionieren, in diesem Zusammenhang anspruchsvolle, hintergründige Texte zu präsentieren, bildhaft aus der Perspektive von Tieren geschildert. Geschmackvolles und in diesen Zeiten (höchstwahrscheinlich) wichtiges Werk!“

 

 

 

Father John Misty

Album: Pure Comedy

hicemusic-Bewertung: 2,0

„Auf seinem neuen Werk als Father John Misty knüpft sich der 36-Jährige die Menschheit vor, rechnet vor allem mit jenen Vertretern ab, die seiner Meinung nach mit einem“(…)half-formed brain(…)“ geboren wurden, gibt diese der Lächerlichkeit preis, macht sich angesichts der sozio-politischen Entwicklungen Sorgen, bezeichnet das Leben (und alles was damit zu tun hat) zynisch (und wie der Titel des Albums verrät) als „pure comedy“. Dazu gibt es mitreißende, herzerwärmende, stetig steigernde, epische Momente bereithaltende Melodien zu hören, die oft im Kontrast zu dem Lyrics stehen. Im Großen und Ganzen ein starkes Statement!“

 

 

 

King Krule

Album: The Ooz

hicemusic-Bewertung: 2,0

„Bei The Ooz bin ich mir (…) jetzt schon sicher, das hier ist richtig groß. Feinste, sorgfältig und technisch brillant herausgearbeitete Klangstrukturen, die dem Hörer einige Überraschungen bieten!“

 

 

 

Kendrick Lamar

Album: DAMN.

hicemusic-Bewertung: 2,0

Man sollte nicht den Fehler machen zu glauben, dass der 29-Jährige es sich auf seinem neuen Werk jetzt einfacher machen würde, nur weil er weitgehend „klassischen“ Hip-Hop präsentiert (…). Nun legt er den Fokus aber mehr auf persönliche Empfindungen und Erlebnisse, thematisiert seinen Glauben. In diesem Kontext beweist er erneut, was für ein ausgesprochen versierter Rapper und Songwriter er ist, wie er zeitgenössischen mit Old School Hip-Hop zu synthetisieren versteht. Mal wieder ein Erlebnis!“

 

 

 

Tyler, The Creator

Album: Flower Boy

hicemusic-Bewertung: 2,0

„(…) alles musikalisch absolut überzeugend, vielseitig und geschmackvoll arrangiert, es wird teilweise jazzig und smooth. Man könnte fast meinen, Tyler, The Creator wäre friedvoller geworden.  So oder so, eine starke Platte, guter Monat für Hip-Hop!“

 

 

Advertisements