Black Country, New Road – For The First Time

VÖ: 05.02.2021

Label: Ninja Tune

Genre: Post-Punk / Experimental-Rock

Post-Punk ist auch im Jahr 2021 weiterhin angesagt, hier bei hicemusic wurde darüber berichtet. Einige vielversprechende oder längst etablierte Bands, vornehmlich aus Großbritannien, nehmen mit ihren Werken Stellung zu sozialpolitischen Themen und geben ihrer Wut auf verschiedene Weise Ausdruck. Wenn dann noch eine Veröffentlichung über eines meiner liebsten Labels auf den Markt geworfen wird, werde ich natürlich erst recht hellhörig, unabhängig von den ohnehin schon vielen Lobeshymnen, die von vielen Kritiker/innen derzeit angestimmt werden. Bei Ninja Tune, auf dem seit jetzt schon 30 Jahren Musik aus dem (experimental-)elektronischen Bereich und dem Hip-Hop veröffentlicht wird, ist man halt immer mal für Überraschungen gut, darüber hinaus in die Weiten verschiedenster Stilrichtungen zu schauen. Black Country, New Road ist eine seit 2018 bestehende Formation aus London, die bereits im Vorfeld schon spannende Singles aufgeboten hat. Die nun vorliegende Debüt-Studio-LP – passend For The First Time betitelt – ist nicht nur musikalisch unheimlich breit aufgestellt und bietet progressive, straighte Ausflüge in Punk, Experimental-/Post-Rock und Jazz, sondern ist auch thematisch universell. Das Septett, dem unter anderem Tyler Hyde, Tochter von Karl Hyde (Underworld), angehört – offenbart eine äußerst direkte, sarkastische Herangehensweise, wenn es sich mit sozialer Ungleichheit und den Problemen der heutigen Jugend auseinandersetzt. Da kann es durchaus sehr persönlich werden! Ich kann nur sagen: der Hype ist total gerechtfertigt! Fragt sich nur, wie gut For The First Time wirklich ist. Für mich schon jetzt ein Hammer! Man nehme nur Opus, in dem unter anderem Strukturen des Balkan-Pop grandios eingearbeitet sind!

Note: 2,0 (mit Potential nach oben)

https://blackcountrynewroad.com/

hicemusic Live Show – 3. Sendung!

3. Sendung!!! 

„hicemusic Live Show“

Sonntag, 14.02.2021, 18 Uhr

http://laut.fm/hicemusic

Inhalt:

Warp Records – Über 30 Jahre „Intelligentes Tanzen“ 

In Zukunft werdet ihr selbst über das Programm mitbestimmen können. 

Bei (Verbesserungs-)Vorschlägen, Tipps, Fragen oder sonstigen Kommentaren schreibt gerne an folgende Adresse: hicemusic@hice.de  

Oder auch über die verschiedenen Social Media – Kanäle von hicemusic (siehe unten)

 

hicemusic – Social Media:

Bitte gerne folgen 😉

https://www.facebook.com/hicemusic/

https://www.instagram.com/hicemusic/

https://twitter.com/hicemusic

https://hicemusic.tumblr.com

 

cropped-imgp19622.jpg

Weitere Infos!

Eine moderierte monatliche Show bei hicemusic!

Ich, Niko von hicemusic, präsentiere euch jetzt immer einmal im Monat sonntags (Wiederholungen der Sendung  jeweils mittwochs und samstags jeweils um 0:00 Uhr) spannende und vielfältige Musik aus Pop, Rock, Dance & Avantgarde! Kultiges, Seltenes, Klassiker und vieles mehr!

Viel Spaß beim Hören!

 

Album des Monats Januar 2021

Wählt bis zum 12.02. das Album des Monats Januar 2021!

Ihr entscheidet, welche Veröffentlichung „Album des Monats“ wird.

Zur Wahl stehen diejenigen Alben, die in dem Monat veröffentlicht und bei hicemusic vorgestellt wurden:

 

Eine starke Konkurrenz, viel Spaß beim Wählen! 🙂

Bicep – Isles

VÖ: 22.01.2021

Label: Ninja Tune

Genre: Electronica

Da habe ich mich schon ziemlich geärgert damals, als mir dieses phänomenale selbstbetitelte Debüt (2017) des nordirischen Duos Bicep durch die Lappen gegangen ist (immerhin war es mir eine „besondere Erwähnung“ in den Jahreslisten damals wert). Und nicht nur das, auch die ganzen Veröffentlichungen in Form von EPs und Singles vorher, die sie seit 2010 herausbrachten, habe ich ignoriert. Komisch, denn einerseits handelt es sich genau um jene Form elektronischer Musik, die mir gemeinhin zusagt, und andererseits erschien die Musik seit 2017 bei einem meiner liebsten Labels, nämlich Ninja Tune. Immer wieder gab es höchst spannende Ausflüge in die unterschiedlichen Bereiche der Electronica, egal ob Chicago-House, Detroit-/Italo-Disco oder Mid-/Late 90’s-Electro-Stile, gemixt mit Ambient sowie psychedelischen und rhythmisch komplexen Strukturen/Texturen. Aber immerhin, jetzt das zweite Studio-Album ist mir mal nicht entgangen, ging ja auch kaum nach dem besagten Debüt! Nun: jetzt ist es so, dass die Kritiken nicht einhellig positiv sind, es gibt auch durchaus Bewertungen, in denen es im mittleren Segment angesiedelt ist. Selbst ich habe etwas erlebt, was sich in dieser Form schon lange nicht mehr hatte, ich habe meine Meinung komplett geändert! War ich nach den ersten Hördurchläufen eher desinteressiert, bin ich innerhalb von ca. einer Woche plötzlich überaus überzeugt von Isles, und frage mich, wie ich mal anderer Meinung sein konnte! Atmosphärisch dichte, charakterlich vielseitige Klänge, die den Hörer wieder in die ruhmreiche Vergangenheit der Electro-Musik – u.a. ambitionierte 90er-Sounds der Warp-Schule, Dubstep und Rave – zurückführen. Ich finde es richtig gut! Aber was sagt ihr zu dem Album? Auf eure Meinungen bin ich sehr gespannt 😊

Note: 2,0

https://bicepmusic.com/

Rhye – Home

VÖ: 22.01.2021

Label: Caroline

Genre: (Sophisti-) Pop / Contemporary R&B / Soul

Gerade in diesen Zeiten – aber natürlich auch darüber hinaus – bin sicher nicht nur ich eher für die optimistisch-gestimmten, leicht-lockeren, gemütlichen Töne zu haben. Im Bereich des Films und der Serie habe ich da die Tendenz, möchte lieber die Geschichten sehen, die mir im Stile eines Little Miss Sunshine oder Almost Famous (einer meiner Lieblingsfilme) eher vermitteln, dass Werte wie Familie, Freundschaft, Liebe und Glück im Leben zählen. Generell gesehen sind es auch Momente wie zuletzt bei The Mandalorian Baby Yoda zu sehen, die mir Freude bereiten. Im Bereich der Musik war es letztens sicherlich kein Zufall, dass ich das Live-Album von Belle & Sebastian (von euch gerade zum Album des Monats Dezember hier bei hicemusic gewählt) so toll fand und es mir einige Male angehört habe. Wenn da jetzt der kanadische Künstler Mike Milosh mit seinem Projekt Rhye ein Album veröffentlicht, das Home heißt, bin ich schon neugierig. Musikalisch gibt es das ja her, rangieren die Klänge, die er produziert, im Großen und Ganzen im Feld von Pop/R&B und Soul (mit Elementen aus Jazz, Funk und Electronica u.a.), die von vornherein wohl eher Wärme vermitteln. Es werden auch thematisch positive Aspekte in den Fokus gerückt, Liebe und Sex aus unterschiedlichen Perspektiven in all ihren Ausdrucksformen beleuchtet. Das gefiel mir vor allem auf dem noch mit Ex-Mitglied Robin Hannibal entstandenen Debüt Woman (2013), mit klasse Songs wie Open und The Fall. Nach den beiden okayen Nachfolgern Blood (2018) und Spirit (2019) war ich wie bereits erwähnt neugierig, was Home aufbietet. Milosh bezieht den Titel auf das Persönliche, da er in Los Angeles seine Heimat gefunden hat und eben die positiven Erfahrungen in dem Zusammenhang in den Vordergrund gerückt werden. So habe ich mit der Annahme des Optimistischen natürlich nicht falsch gelegen, denn auch die Liebe und die Leidenschaft erscheinen hier im selbigen Licht. Über das Musikalische lässt sich sagen, dass die Songs erneut super instrumentiert sind, die Sounds bei aller Unaufgeregtheit trotzdem oder gerade deswegen schön zu hören sind. Gefällt mir im Gesamten, aber wahrscheinlich auch kein Wunder, oder?

Note: 2,3

https://www.rhyemusic.com/

hicemusic Live Show: Sendung 02: Playlist

hicemusic Live Show

cropped-imgp19622.jpg

Inhalt der 2.Sendung:

Musik aus dem Plattenschrank meines Vaters (Teil 2)

Playlist:

Miles Davis – Pharaoh’s Dance

Herbie Hancock – Watermelon Man

Weather Report – Mysterious Traveler

Jaco Pastorius – Come On, Come Over

Billy Cobham – Sorcery

Pekka Pohjola – Matemaatiikon Lentonäytös

Jimi Tenor – Steve Reich: Six Pianos

Moby – Extreme Ways

The Chemical Brothers – Leave Home

Massive Attack – Exchange

Tom Petty And The Heartbreakers – Into The Great Wide Open

Crash Test Dummies – Afternoons & Coffeespoons

Metallica – Nothing Else Matters

(Pekka Pohjola – Matemaatiikon Lentonäytös ist momentan bei Spotify nicht zu hören)

http://laut.fm/hicemusic

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑