Spotlight On: Pale Male

PhotoCredit: Raoul Bruck

Die Wiener Band rund um Produzent und Gitarrist Paul Male kreiert einen fließenden Übergang von Jazz zu Hip Hop. Für ihre neue Single Shortcuts (VÖ 16.10.2020) haben sie sich Rapper Jahson the Scientiest und Sängerin und Rapperin Misses U ans Mikrophon geholt.

Hier verschmelzen Old School und New School zu einer Symbiose aus Trap und harten Gitarrenriffs.

Shortcuts ist nach This Autumn die zweite Single des kommenden Debüt-Albums.

Klingt wie: little Simz, Che Lingo, Jay-z, Chris Dave and the Drumheadz

 

  • SINGLE:

Shortcuts

VÖ: 16.10.2020

PhotoCredit: Pale Male

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

https://www.facebook.com/paulimale/

https://www.instagram.com/palemale_music/

 

Spotlight On: Kitty Solaris

PhotoCredit: Olga Blackbird

Die Berliner Indie Ikone KITTY SOLARIS erfrischt uns nach der erst kürzlich veröffentlichten Single Easy mit dem neuen Song Cold Blood und dem dazugehörigen Video (Solaris Empire/Broken Silence)

Neben bereits sechs!!! veröffentlichten, grandiosen Alben ist Kitty außerdem Gründerin und Betreiberin des DIY-Labels Solaris Empire und Mastermind der Kultveranstaltung Lofi-Lounge im Schokoladen in Berlin-Mitte. Die Single Cold Blood, ein Track zwischen Ambient – Sounds und Soffy O über female Self- Empowerment, seinen Visionen zu folgen und dafür zu kämpfen, erscheint am 11.9.2020!

Das neue, elektronisch klingende Album Sunglasses folgt eine Woche später mit dem VÖ am 18. September.

 

  • SINGLE:

Cold Blood

VÖ: 11.09.2020

Label/Distr.: Solaris Empire/Broken Silence

Aus dem Album Sunglasses (VÖ: 18.09.2020)

PhotoCredit: Kitty Solaris

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

http://www.kitty-solaris.de

http://solaris-empire.de/

https://www.facebook.com/KittySolarisBerlin

https://www.instagram.com/kitty_solaris/?hl=de

 

Spotlight On: Joseh

PhotoCredit: Joseh

Entropy ist das dritte Album von Joseh und seiner achtköpfigen Band.Das Album stellt die in Musik gegossene Frage nach Joseh’s eigener Geschichte und seiner daraus gewachsenen Identität dar. Er erkundet die unglaublich vielfältigen Ursprünge philippinischer Musik und bearbeitet Themen wie Fremdheit, Vertrautheit, Suche und Neugier. Die elf Songs präsentieren dem Hörer teilweise überraschende kulturelle Schnittmengen. Über einem klassischen Gitarre-Bass-Drums-Fundament tänzelt regelmäßig eine Harfe und Instrumente wie Maultrommel, Psalter, Laute, Flöte und Didgeridoo rütteln an Hörgewohnheiten.Die erste Single-Auskopplung LIFE IS GOLD (feat. Guacáyo-Sängerin Sophie Filip) lässt mit ihren Reggaeton-Beats, Akkordeonklängen und Harfensolo das brillante Spektrum des Albums anklingen.

 

  • ALBUM:

Entropy

Label: SUPERLAUT

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

www.josehmusic.com

www.instagram.com/josehmusic

www.facebook.com/josehmusic

www.youtube.com/josehmusicofficial

contact: info@josehmusic.com

Spotlight On: Titus Probst

PhotoCredit: Sonja Kuzmics

TITUS PROBST  – nach Voodoo Jürgens und Co endlich wieder ein Musiker aus Österreich, der die Musikwelt zum Staunen bringt!

Hierzulande wird Titus Probst schon abgefeiert. Seine neue Single Wild Love, die er gemeinsam mit On Bells produziert hat, ist auf Platz 2 der FM4 Charts (größtes Indie Radio Österreichs) gelandet.

Nun bringt Titus, der von vielen als unberechenbarer und polarisierender Künstler beschrieben wird, am 26.6. die neue Single WUNDERLAND heraus.

Mit dem dazugehörigen Video entführt er mit packendem Synth Wave die Hörer in eine Reise durch sein eigenes Wunderland.

Der Alleinunterhalter verspricht vieles, aber auf keinen Fall Langeweile.

 

  • SINGLE:

Wunderland

VÖ: 26.06.2020

PhotoCredit: Titus Probst
  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

http://www.titusprobst.com/

https://www.facebook.com/titusprobstartist/

https://www.instagram.com/titus_probst/

Spotlight On: Punch Drunk Poets

PhotoCredit: Punch Drunk Poets

Reine Bambule für das Ohr! Punch Drunk Poets sind eine Band aus Paderborn, Köln und Münster. Eine Melange aus Melancholie, Mundharmonika, Gitarren, Drums, Bass, und Gesang.

„Wir sind der Soundtrack zu deinem ersten Date…und zu deinem letzten, für den ersten Atemzug nach dem Aufstehen und die Kippe danach, für Autofahrten im Regen und
nackte Füße auf heißem Sommerasphalt, zum Torkeln und Tanzen in den Gassen deines Heimathafens und dem Liebesbrief an der letzten Litfaßsäule – irgendwo zwischen Pop, Folk und Rock. Kurz: Zwischen Proleten und Poeten.“
Nach zwei EPs und deutschlandweiten Touren kommt 2020 das erste Studioalbum.
Ob große Auftritte beim AStA-Festival, JuWi-Fest, Taubertal und Anti-Pegida-Demo, oder Straßenmusik in irgendeiner Kleinstadt, im WG-Wohnzimmer oder intimes Ambiente im
Vorstadtclub – es geht nur darum die Menschen zu berühren. „Wenn das nicht zählt, was dann?“

„Die gute Laune, die Freude und die Passion, mit denen die Punch Drunk Poets ihre Songs spielen, greift auf das Publikum über. Entertainment? Aber hundertprozentig.“ Musicheadquarter

 

  • SONG:

Manifest

VÖ: 30.04.2020

Label: My Redemption

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

http://punchdrunkpoets.de

https://www.facebook.com/pdpoets/

https://www.instagram.com/punch_drunk_poets

Spotlight On: Smokey Brights

PhotoCredit: Smokey Brights

Im Zentrum der Band steht das Front(Ehe)paar Ryan Devlin (Gitarre und Gesang) und Kim West (Keyboard und Gesang). Ergänzt durch Drummer Nick Krivchenia und Bassist/Sänger Luke Logan, sind die gestochen scharfen Disco-Grooves und dreistimmig gesungenen Harmonien voluminös und ansteckend. Smokey Brights sorgen schon beim zweiten Refrain dafür, dass man mittanzt, singt und sich in die Musik verliebt – einfach magisch. So auch bei ihrem neuesten Longplayer. Produziert von AndyPark (DeathCabforCutie, Noah Gunderson, Ciara, MacMiller), wandelt I Love You But Damn in voller Länge auf einem schmalen Grat zwischen düsterem NW-Rock und majestätischem Arena-Ready-Pop.

Live wird die Band das Album im Herbst/Winter 2020 in Europa vorstellen – Dates tba.

 

  • ALBUM:

I Love You But Damn

VÖ: 15.05.2020

Label/Distr.: Freakout Records/Kuroneko

PhotoCredit: Smokey Brights

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

http://www.smokeybrights.com/

https://www.facebook.com/smokeybrights/

https://www.instagram.com/smokeybrights/?hl=de

 

Spotlight On: 3. Stock Links

PhotoCredit: 3. Stock Links

3. Stock Links

Irgendwo in einem Haus, es sieht wie jedes andere aus.
Viele Türen an diesem Ort, eine hier, eine dort.
Dahinter verbergen sich oft fremde Welten, von denen wir nichts wussten, die wir nicht kennen wollten.

Doch gerade verschlossene Türen reizen sehr. Drängen sie einen doch zu erfahren was sich dahinter abspielt, welche neue fremde Welt sich dahinter verbirgt.

Jedes Lied möchte eine weitere Türe öffnen, um die Seelen zu erkunden, die sich dahinter tummeln.

2016 öffnete sich die Tür im 3. Stock Links und läd uns ein, einzutreten in weitere Türen, deren Existenz uns sonst vielleicht verborgen geblieben wäre.

Wer steht dahinter?

Fred Knet  – der auf seinem Weg in den 3. Stock mal den Bass für Rock / Hardcore / Alternative Bands oder in die Tasten für andere Projekte haute, wechselte dann aber die Seiten und betrieb den Underground Mailorder Soundbuster, aus dem später das Label Soundbuster Prod. hervorging.

Nebenbei wurde mit befreundeten Musikern der Verein Betonbruch gegründet, der im Heilbronner Raum bekannt war für Konzerte verschiedenster Genres.

Ende der 1990 war auch Schluß mit diesen Aktivitäten. Aufgrund privater Höhen und Tiefen blieb es erstmal einige Jahre still was die musikalischen Tätigkeiten angeht.

Die Liebe zur Musik und musizieren war niemals verschwunden, konnte aber erst wieder in den vergangenen Jahren angefangen werden sie auch zu leben.

  • ALBUM:

Hinter den Türen

VÖ: 10.01.2020 (Digital Release)

Label: King ZaZa

PhotoCredit: 3. Stock Links

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

https://3stocklinks.com/

Spotlight On: Spirit Award

PhotoCredit: Stephanie Severance

SPIRIT AWARD sind bekannt für ihre einzigartige Mischung aus Stereo-Gitarren und atemberaubend stimmungsvollen Klanglandschaften. Das Trio bezieht seine Inspiration aus Seattle, einer sich ständig wandelnden Stadt, und verschmilzt darin Einflüsse von Post-Punk über Krautrock bis hin zu 70er Jahre-Punk, was mal nach New Order, dann wieder Can oder auch Brian Eno klingt. Besonders deutlich wird dies auf dem aktuellen Album Muted Crowd (2018) sowie auf dem mit Spannung erwarteten 7″ Vinyl Currency(VÖ: 7.5.) inklusive der neuen Single Mountain, welches sie im April erstmals LIVE in Europa präsentieren werden.

 

  • 7″ VINYL:

Currency

VÖ: 07.05.2019

Label: Share It Music / SUB POP  

PhotoCredit: Spirit Award

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • TOUR:

10.4. Hannover, Germany @ Rocker

11.4. Bünde, Germany @ Dolbi

15.4. Bochum, Germany @ Bastion Bochum

16.4. Düsseldorf, Germany @ Cube

17.4. Köln, Germany @ Tsunami Club

18.4. Chemnitz, Germany @ Aaltra

19.4. Leipzig, Germany @ Noch Besser Leben

20.4. Marburg, Germany @ Q-Cafe. Club. Kultur.

22.4. Offenbach Am Main, Germany @ Hafen 2

 

  • WEB:

https://www.spiritaward.band/

https://www.facebook.com/spiritawardband/

 

Spotlight On: Playing Savage

PhotoCredit: Lukas Turnovsky

PLAYING SAVAGE ist das Musikprojekt der  Wahlwienerin Noa Savage, einer hochtalentierten US-amerikanisch/israelischen Singer-Songwriterin. Sie wuchs sowohl in Brooklyn als auch in Tel Aviv auf und zog für ihr Klassikstudium nach Wien.

Dem klassischen Bildungsweg kehrte sie jedoch den Rücken zu und widmete sich ihrer wahren Passion, dem Songwriting. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten als sie wenig später im Jahr 2015 mit dem Amadeus Award (‚Songwriter of the Year‘ für den Hit Leya von Thorsteinn Einarsson) ausgezeichnet wurde. Mit dem österreichischen Starproduzenten Paul Gallister (WANDA/Der Nino aus Wien) entstand das erste Album von Playing Savage, WILD (2016), – einer meisterhaften Vermischung von Funk, Soul und Folkrock.

Nun erscheint bald ihre selbst produzierte neue EP DRIP (VÖ 12. April 2019), vollgespickt mit warmen Vintage-Funk-Sounds, einer zeitgemäßen Message über weibliches Selbstbewusstsein und einer melancholischen Ader.

 

  • ALBUM:

Drip EP

VÖ: 12.04.2019

Label/Distr.: Small Talk / CD Baby 

PhotoCredit: Lukas Turnovsky

 

  • VIDEO:

 

  • AUDIO:

 

  • WEB:

https://playingsavage.com/

https://www.facebook.com/PlayingSavageMusic/

https://www.instagram.com/playing.savage/

 

Spotlight On: Tim Snider

PhotoCredit: Taylor Jenson

Mit Tim Snider möchte ich Euch einen spannenden Künstler ans Herz legen, der bei seinen Live Performances nicht nur durch sein Geigenspiel, sondern auch durch seine Gitarren-, Percussion- und Gesangskünste überzeugt. Dabei entsteht ein Sound, der von Journalisten als „Mischung aus Welt- und Folkmusik, die Herz, Kopf und Füße berührt“ beschrieben wurde. Nach ununterbrochenen Welttourneen als bekannter Violinist der weltberühmten und erfolgreichen Band  Nahko and Medicine for the People nutzt Tim Snider die Tourpause der Band, um selbst auf Tour zu gehen und dabei seine neue EP Vol. 1 – Humanity (VÖ 11.01.2019) zu präsentieren.

 

  • ALBUM:

Vol. 1 – Humanity EP

VÖ: 11.01.2019

PhotoCredit: Taylor Jenson

 

  • VIDEO:

 

  • TOUR:

(die Deutschland-Termine sind fett hervorgehoben)

Di 15.01. Ludwigs Bar | Nürnberg (DE)

Mi 16.01. Viertelbar | Wuppertal (DE)

Do 17.01. Artliners | Berlin (DE)

Sa 19.01. Ølluminati | Viborg (DK)

Mo 21.01. Kaffeesatz | Chemnitz (DE)

Di 22.01. Kupfersaal | Leipzig (DE)

Mi 23.01. Apex | Göttingen (DE)

Do 24.01. Konrad Cafe | Luxemburg (LUX)

Fr 25.01. Pink | Dormagen (DE)

Sa 26.01. Galao | Stuttgart (DE)

So 27.01. Hafen 2 | Offenbach (DE)

Mo 28.01. Tonfink | Lübeck (DE)

Di 29.01. Freundlich und Kompetent | Hamburg (DE)

Mi 30.01. Altes Spital | Viechtach (DE)

Do 31.01. Bar Gabanyi | München (DE)

Fr 01.02. Schutzhaus Zukunft | Wien (AT)

Sa 02.02. Röda | Steyr (AT)

Mo 04.02. Schauspielhaus | Bergneustadt (DE)

Di 05.02. Musigbistrot | Bern (CH)

Mi 06.02. Klangkultur | Davos (CH)

Do 07.02. CULT | Scuol (CH)

Fr 08.02. Kulturpunkt | Flawil (CH)

Sa 09.02. Franks Bodega | Großkarlbach (DE)

 

  • WEB:

http://www.timsnidermusic.com/media/

https://www.facebook.com/timsnidermusic

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑