Ladytron – Ladytron

VÖ: 15.02.2019

Label: !K7

Genre: Synthie-/Elektro-/Art-Pop

They are back! Nach 8 Jahren erscheint nun also ein neues Album des Quartetts aus Liverpool – die Nummer Sechs in dessen Diskografie –, das ja schon seit Anfang letzten Jahres durch einige Singles angekündigt wurde. Seit dem Debüt 604 aus dem Jahr 2001 haben sie sich mit ihrer stets spannenden Mixtur aus elektronischem Pop und  Synthwave – manch einer sagt auch Electroclash dazu – sowie Shoegaze einen Namen machen können (es sollte vor allem nicht vergessen werden, wer sich schon von den Briten hat remixen lassen: u.a. Dave Gahan, Goldfrapp, die Nine Inch Nails oder Bloc Party). Die Musik hat mir ebenfalls stets gefallen, auch wenn mir ihre letzte Platte Gravity The Seducer (2011) ein wenig durchgegangen ist. Nun, Ladytron, deren Bandname sich von einem Song von Roxy Music (enthalten auf deren fantastischen selbstbetitelten Debüt; Ex-Mitglied Brian Eno hat sich übrigens mal sehr lobend über die britische Band geäußert ) ableitet, hat also auch bei mir eine gewisse Vorfreude geweckt. Schon als ich den ersten Song Until The Fire hörte, war ich überzeugt. Es sind jene Momente, in denen man weiß, dass eine Band lange Zeit nicht da war, sie dann aber jene Energie der „früheren Tage“ aufbringt und man davon gefesselt ist. Kenne ich zumindest manchmal so. Ich muss allerdings vorab sagen, dass es sich „nur“ um eine gute, aber keine außergewöhnliche Platte handelt. Das Niveau des ersten Songs wird meiner Meinung nicht noch einmal wirklich erreicht, obwohl die Singles The Island und The Animals auch klasse sind. Es sind vor allem Momente enthalten, die sich nicht sofort aufdrängen, vom vermeintlichen Hintergrund aus aber letztendlich eine Sogwirkung erzeugen. Das macht Ladytrons Sounds immer wieder so abwechslungsreich. Es kommt mir zwischendrin bei manchen Songs nur vor, als sind das geupdatete Versionen der Hits jener „frühen Tage“. Ist bestimmt etwas unfair. Wie gesagt, eine dennoch gute Platte, die vor allem aufgrund der erzeugten Stimmungen – vornehmlich im düsteren Bereich anzusiedeln – überzeugt!

Note: 2,3

http://www.ladytron.com/

 

Dieser Beitrag wurde unter Alben, Allgemein, Künstler A-Z, L, Ladytron abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.