AnnenMayKantereit – Schlagschatten

VÖ: 07.12.2018

Label: Vertigo

Genre: (Indie-)Rock / (Folk-)Pop

Vor über 2 Jahren schrieb ich hier bei hicemusic – anlässlich der Veröffentlichung des Albums Alles Nix Konkretes –, dass die Jungs von AnnenMayKantereit schon im Vorfeld der Veröffentlichung zu hohen Erwartungen ausgesetzt worden seien. Nach anfänglichen Jubelarien folgten einige Verrisse einiger Fachmagazine oder Zeitungen. Beide Extreme – ob übertrieben negativ oder positiv – waren ganz sicher nicht berechtigt und der Band gegenüber unfair. Denn schon damals war klar, dass Barfuß am Klavier –  durch das die Kölner vorher bekannt geworden warenzwar ein wunderbarer Song ist, aber dass sie noch andere kreative Ideen bieten können, ihren Sound zu variieren verstehen, vor allem auch in textlicher Hinsicht einige weitere frische und sprachlich überzeugende Formulierungen zustande bringen können. So hätte also Alles Nix Konkretes wahrscheinlich schon in die „Kontrovers“-Serie gepasst, diese gab es hier bei hicemusic allerdings damals ja noch nicht. Doch man kann nun ohne Probleme das neue Album in dieser Sparte präsentieren, denn die Bewertungen sind im (unteren) Durchschnitts- bis im Negativbereich anzusiedeln. Nun, ich möchte dies als Anlass nutzen, meine Meinung über AnnenMayKantereit und ihren neuen Tonträger zu äußern. Die negative Reaktionen respektiere ich natürlich, kann sie aber kaum teilen. Na klar, es gibt einige textliche Formulierungen, die mich eher ratlos zurücklassen oder die ich nicht sonderlich aufregend finde. Eine Zeile wie „Die Vögel scheißen vom Himmel“ – egal in welchem Kontext sie generell auch zum Ausdruck gebracht wird – strotzt auch in meinen Augen nicht gerade vor Subtilität. Ebenso fällt es mir  – der sich nun auch schon ziemlich lang in seinen 30ern befindet – schwer, von wesentlich Jüngeren hören zu müssen, wie alt sie doch nun seien, man ja sinngemäß nicht mehr „um die Häuser ziehen würde“ und dass die „glorreichen Zeiten“ – die hier übrigens auch nicht gerade klischeebefreit beschrieben werden (Kiffen, Parties etc.) – ach so lang zurückliegen würden. Manche Reime haben mich zugebenermaßen in ihrer Simplizität fast schon entsetzt. Aber: Die ruhigen Lieder transportieren meiner Meinung nach größtenteils die intendierten Emotionen. Vor allem hat mir Hinter klugen Sätzen – der mit Abstand beste Song auf Schlagschatten – textlich und ebenso musikalisch imponiert. In instrumenteller Hinsicht gibt es kaum etwas zu meckern, da präsentieren die Kölner eine breite Palette. Henning May verfügt immer noch über eine memorable, stets präsente Stimme. Es fragt sich also, weshalb die Reaktionen so negativ ausfallen. Ist das nicht alles dann insgesamt noch um einiges besser als das, was uns manchmal tagsüber aus dem Radio entgegen plärrt? Was ist Eure Haltung zu dem Album? Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinungen!

Note: 2,7

http://annenmaykantereit.com/

 

Dieser Beitrag wurde unter A, Alben, Allgemein, AnnenMayKantereit, Künstler A-Z, Kontrovers abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu AnnenMayKantereit – Schlagschatten

  1. thebooksideoflife schreibt:

    Du hast genau die richtigen Worte gefunden. Ich teile deine Meinung absolut. Formulierungen in deutscher Sprache laden viel schneller zu Kritik ein, weshalb sich auch viele für die englische Variante entscheiden. Denke ich. Instrumental allerdings macht den Jungs so schnell keiner was vor. Ich höre es gern, trotzdem muss auch ich zugeben, dass die alten Songs eine andere Stimmung verbreiten.

  2. lichtbildwerkerin schreibt:

    Ich fand „Am Klavier“ sehr genial, Text, Musik und diese super rotzige Stimme – gelungene Kombi. Aber diese Stimme kann ich nur in homöopathischen Dosen hören, allzu schnell geht sie mir sonst auf den Zeiger. De drei verlinkten Songs habe ich mir angehört und zum Glück steht „Hinter klugen Sätzen“ am Anfang. Gefällt mir sehr gut! Danach war es mir schon wieder zu viel. Insofern kann ich nicht mitreden, wenn es um ein ganzes Album geht 😂.

    Komm gut ins neue Jahr!

    Liebe Grüße, Conny

    • hicemusic schreibt:

      Liebe Conny, vielen Dank für Deine Rückmeldung. Kann ich verstehen, die Stimme des Sängers mag ich zwar persönlich, aber sie ist sicherlich nicht jedermanns Sache 🙂 „Hinter klugen Sätzen“ ist wirklich der beste Song! Liebe Grüße und ebenso einen guten Rutsch!

  3. Pingback: Album des Monats – Dezember 2018 | hicemusic

  4. novels4utoo schreibt:

    Eine betörende, faszinierende Stimme – die mich ein wenig an Tom Waits erinnert und mich ebenso in ihren Bann zieht – seit Barfuß am Klavier und immer aufs Neue. Danke für die Besprechung und die offenen Worte. Ich bin ganz bei Dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.