Wiki – No Mountains In Manhattan

VÖ: 08.12.2017

Label: XL

Genre:  Hip-Hop

Wiki ist der Künstlername von Patrick Morales, einem 24-jährigen Rapper und Producer aus New York City, der im Vorfeld seiner nun endlich erscheinenden Debüt-Studio-LP schon die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich ziehen konnte (er war auch schon unter den verschiedensten originellen Pseudonymen unterwegs, neben Wiki u.a. als Wise Kindergarten, Wik, Wikset und Wikity Wikset). Gilt ja jetzt nicht nur für seine Soloarbeiten, es wird sicherlich Kenner der dortigen Hip-Hop-Szene geben, die ihn als Teil der  (wieder aufgelösten) Ratking kennen, die er zuletzt mit Sporting Life führte (Racerra, Ramon und vor allem Mitgründer Hak hatten die Band bereits vorher verlassen). Ihre erste EP Wiki93 (2012) brachte ihnen einen Vertrag bei XL Recordings ein, es folgte eine LP – So It Goes in 2014 (an dem unter anderem auch King Krule produktionstechnisch beteiligt war) –,  eine weitere EP (700-Fill) – und dann war Schluss! Schade, denn die musikalischen Aktivitäten  waren in kreativer Hinsicht ertragreich (ihre Klänge wurden auch als „left-field hip-hop“ bezeichnet). Die Band machte beispielsweise keinen Hehl aus ihrer Liebe für den Wu-Tang Clan (was ja andererseits doch naheliegend erscheint) als auch Suicide und Animal Collective (letztere beiden erklärten die Punk- und weiteren Experimental-Elemente in ihrem Sound). Live war man mit interessanten Acts wie den Death Grips, Run The Jewels, Earl Sweatshirt oder Skepta unterwegs. Nun ja, das ist die Vergangenheit, jetzt kümmert sich Wiki in Solofunktion neben seinem gegenwärtigen Engagement bei Secret Circle (eine Band mit Antwon und Lil Ugly Mane) darum, dem Hip-Hop seiner Heimatstadt weitere innovative Strukturen zu verpassen. Er beschäftigt sich mit den verschiedensten Themen, vor allen den persönlichen, insbesondere der Suche nach der eigenen Identität, seinen persönlichen Wurzeln (Wiki hat diese zum Beispiel in Puerto Rico und Irland). Natürlich wird generell so ziemlich alles ausführlich beleuchtet, was mit New York zu tun hat, was diese Stadt berühmt gemacht hat. Insgesamt ist eine wunderbar kraftvolle Produktion (Kaytranada mischte beispielsweise mit) herausgekommen, die tolle Gäste aufbietet (u.a. Ex-Wu-Tang Clan Ghostface Killah) und unter anderem mit einer exquisiten Sample-Auswahl glänzt!

Note: 2,0

http://wikset.nyc/

 

Dieser Beitrag wurde unter Alben, Allgemein, Künstler A-Z, Neuentdeckungen, W, Wiki abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wiki – No Mountains In Manhattan

  1. Pingback: Album des Monats Dezember | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.