Transistor Girl – Righteous-Sinner

VÖ: 27.10.2017

Label: Sophie

Genre: Indie-Pop/-Rock

Im Zusammenhang mit dem „Spotlight“ zu Transistor Girl kam ich ja unter anderem auf schweizerische Duos zu sprechen, von denen natürlich Yello – also zumindest mir – am bekanntesten sind. Kommen ja demnächst auf Tour in den deutschsprachigen Raum, spielen unter anderem in München, Hamburg und Köln. In dieser Liga spielen Transistor Girl zwar (noch) nicht, dennoch haben diese schnell meine Aufmerksamkeit erregt. Das liegt vor allem an der starken Vorabsingle Weak As I Am, deren Melodie mich im Refrain an die frühen Radiohead erinnert – naja, zumindest weitaus rockiger im Vergleich zu den vorigen Veröffentlichungen klingt.  Damit haben sie – ebenso auf gesamter Länge ihres neuen Albums Righteous-Sinner – das Versprechen eingelöst, das sie vorhin gegeben haben. Vorher wurden ja buchstäblich ruhigere Töne angeschlagen, im Stile der Kings of Convenience. Ich möchte Christopher Drew und Christophe Bugnon wirklich nicht mit hoch angelegten Vergleichen – Stichwort: Radiohead – konfrontieren, es ist nur so, dass sie natürlich keine „klassische“, riffbetonte Rockplatte produziert haben, sondern viele weitere Elemente (u.a. aus dem Bereich der Electronica) eingebaut haben, somit verschiedene Stimmungen erzeugen – es gibt beispielsweise genügend stille, nachdenkliche, gleichzeitig auch erhabene, hymnische Momente.  Wie bereits im Feature erwähnt, hat man sich für die Produktion und die Instrumentation versierte Hilfe ins Boot geholt, z.B. Yvan Bing, Christophe Calpini, Albert Malo und Michel Flüry. Der Wechsel zu rockigeren Klängen hat jedoch auch mit den beiden Mitgliedern der Band selbst zu tun. Man fühlte sich nach einer ausgiebigen Tour und damit verbundenen neuen Erfahrungen sowie Erlebnissen dazu berufen, sich weiteren Sounds zu öffnen. Man merkt, eine prima Entscheidung! Das Album ist von Abwechslungsreichtum geprägt, die Songs sind kraftvoll. Der Hörer wird von den Melodien eingenommen, sofern er sich darauf einlässt. Mich hat es spätestens mit dem zweiten Hördurchlauf gepackt, sehr gelungen!

Note: 2,0

https://www.transistorgirl.com/

 

Dieser Beitrag wurde unter Alben, Allgemein, Künstler A-Z, Spotlight, T, Transistor Girl abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Transistor Girl – Righteous-Sinner

  1. Chrisamar schreibt:

    Gefällt mir gut. Radiohead bleiben aber die Könige…

    • hicemusic schreibt:

      Ja, das ist klar, ich gebe auch zu, der Vergleich hinkt etwas 🙂

      • Chrisamar schreibt:

        Die Gitarre ist bei beiden super und sehr ähnlich. Der Gesang ist auch bei beiden gut, wenn auch vollkommen anders. Die „Energie“ / die Botschaft ist bei Radiohead eine ganz andere. Autos kauft man beim Erfinder!
        Ich habe mich gerade mit Tokio-Hotel auseinander gesetzt. Am besten an denen gefallen mir die Klamotten. Aber singen kann Tom oder Bill oder so, auch.
        Viele Grüße!

  2. Pingback: Album des Monats Oktober | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.