The Kills – Ash & Ice

VÖ: 03.06.2016

Label: Domino

Genre: Indie-/Garage-Rock

Alison Mosshart war ja in letzter Zeit anderweitig unterwegs, sie absolvierte beispielsweise ein paar Gastauftritte (u.a. für die Gang Of Four) und veröffentlichte mit ihrer Zweitformation The Dead Weather Ende letzten Jahres deren drittes Album Dodge And Burn, eine durchaus gelungene Platte. Zusammen mit Jack White, Dean Fertita  und Jack Lawrence schaffte sie es, dem bandtypischen Garage- und Blues-Rock eine insgesamt in vielen Bereichen feststellbare Frischzellenkur zu verpassen. Eigentlich aber auch nicht so überraschend bei dieser Besetzung, denn alle Mitglieder hatten mit ihren Stammformationen schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie sich – nur oberflächlich betrachtet – soundtechnisch innerhalb ziemlich festgelegter musikalischer Spielfelder des Rock bewegten, aber dennoch das Updaten dieser Klänge effektiv beherrschten und teilweise großartige Werke vorlegten. Egal ob es die Raconteurs, die Queens Of The Stone Age, die White Stripes oder jene Band war, der Alison Mosshart für gewöhnlich, seit nunmehr eineinhalb Dekaden als Sängerin angehört:  The Kills. Seit dem Debüt Keep On Your Mean Side (2003) hat sie zusammen mit Jamie Hince einen Stilmix aus Indie- und Garage-Rock gespielt, der auch auf den folgenden Alben nicht langweilig wurde, weil weiterhin Elemente anderer Stilrichtungen ideenreich eingebaut wurden, man gekonnt mit Stimmungen gespielt, einen teilweise dreckig-erdigen kraftvollen Sound präsentierte. Immer wieder wussten die Kills zu überraschen, starke Songs zu produzieren, was auch an der Harmonie zwischen Mosshart und Hince lag. Das neue Werk, das nach fünf Jahren Bandpause erscheint, hat wieder einmal ein paar richtig überzeugende klangliche Statements vereint, vor allem die erste Single Doing It To Death kann sich mit einer höchst memorablen Melodie hervortun. Die soundtechnische Vielfalt wird mit weiteren Songs wie Days Of Why And How, Impossible TracksEcho Home und  Whirling Eye untermauert. The Kills können sich weiterhin behaupten!

Note: 2,3

http://thekills.tv/

The Kills: Doing it to Death from dillygent&son on Vimeo.

The Kills Doing It To Death Behind the Scenes from dillygent&son on Vimeo.

The Kills: Heart Of A Dog from dillygent&son on Vimeo.

The Kills : Siberian Nights from dillygent&son on Vimeo.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alben, K, Künstler A-Z, The Kills abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu The Kills – Ash & Ice

  1. Staffmann schreibt:

    Das such ich seit Ewigkeiten! Doing it to Death ist ziemlich gut!

  2. Karl schreibt:

    Eigentlich nicht mein Genre, aber ich finds gut.

  3. Pingback: Album des Monats Juni | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s