Poliça – United Crushers

VÖ: 04.03.2016

Label: Memphis Industries

Genre: (Synthie-)Pop / Indietronic

Justin Vernon, Sänger der Kritikerlieblinge Bon Iver, sollte einem Redakteur des US-Rolling Stone Anfang 2012, kurz nachdem seine Band in der Kategorie „Best New Artist“ einen Grammy gewonnen hatte, darüber informieren, welche(n) Musiker er persönlich für diese Kategorie favorisieren würde. Seine Antwort bezog sich auf eine Formation aus Minneapolis, die zu diesem Zeitpunkt noch keiner auf dem Zettel hatte. Vernons Worte waren dennoch eindeutig: „Die beste Band, die ich je gehört habe!“. Das Lob galt Poliça um Sängerin Channy Leaneagh und Produzent Ryan Olson. Wie auch immer man diese Aussage bewerten mag – Vernon als auch die beiden letztgenannten Personen kannten sich damals bereits aus gemeinsamen Tagen in der 22-köpfigen Band Gayngs – so trug die Würdigung sicherlich dazu bei, dass den erwähnten Musikern viel Aufmerksamkeit zuteilwurde und sie in der Folge gehypt wurden.  Man spielte viele Livegigs (u.a. mit Bon Iver) und landete 2012 in einigen Jahresabschlusslisten diverser Magazine. Nur einen Tag nach dem oben genannten Interview debütierten Poliça mit dem Album Give You The Ghost, das fast ausnahmslos positive Kritiken bekam. Es hatte sich also gelohnt, dass Olson Leaneagh davon überzeugt hatte, elektronische Sounds mit zeitgenössischem R&B und Pop zu vermählen (im Spannungsfeld ähnlich gelagerter Acts wie Little Dragon, Grimes und Zola Jesus), eingebettet in großartige Instrumentierungen und umrahmt von sehr persönlichen Texten. Der Zweitling Shulamith (2013) konnte die Kritiker ebenfalls überzeugen, ein sehr politisch motiviertes Werk (der Titel bezieht sich auf die 2012 verstorbene feministische Aktivistin Shulamith Firestone), mit einem Gastauftritt Justin Vernons in Tiff. Jetzt ist das dritte Album erschienen, das mit außergewöhnlichen und  aufregenden elektronischen Sounds und einer ebenso tollen Stimme Leaneaghs aufwartet. Die Texte wirken grundlegend pessimistisch, lassen aber auch Platz für Momente der Hoffnung. Hörenswert!

Note: 2,3

http://thisispolica.com/

 

POLICA – LIME HABIT from memphis industries on Vimeo.

POLIÇA – Wedding from memphis industries on Vimeo.

Dieser Beitrag wurde unter Alben, Künstler A-Z, P, Poliça abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Poliça – United Crushers

  1. Arno von Rosen schreibt:

    Ich bin ja überrascht wie weit der Einfluss von Kraftwerk bis in die heutige Zeit abstrahlt 🙂

  2. dj7o9 schreibt:

    Ich liebe Polica! Das Konzert war ebenfalls großartig, freue mich schon auf das nächste im November 🙂

    • hicemusic schreibt:

      Ja, kann ich mir vorstellen. Hab auch gehört, dass die live richtig super sein sollen. Müsste ich mir mal anschauen. Viel Spaß auf jeden Fall dann im November 🙂

  3. Cris Campos schreibt:

    Eu não conhecia, e gostei muito!

  4. Pingback: Album des Monats März | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.