John Grant – Grey Tickles, Black Pressure

VÖ: 09.10.2015

Label: Bella Union

Genre: Indie-/Soft-Rock , Kammerpop

Als er 2010 das erste Solo-Album veröffentlichte, hatte John Grant schon einiges erlebt, in privater als auch beruflicher Hinsicht. So hat er auf Queen Of Denmark unter anderem die Probleme mit seiner Drogenabhängigkeit thematisiert, ebenso wie seine Homosexualität. Es waren zudem einige Jahre vergangen, seit den letzten Unternehmungen mit seiner Band The Czars. So richtig glücklich schien Grant nie zu sein mit deren Veröffentlichungen, in Hinblick auf die Lyrics als auch die klanglichen Qualitäten. So oder so hat der 47-Jährige solo einen riesigen Sprung hingelegt, die Palette des typischen Bandsounds aus Alternative-/Folk-Rock sowie Slowcore um wesentlich mehr Elemente bereichert. Queen Of Denmark glänzte also nicht nur mit oben erwähnten intelligenten, ehrlichen, persönlichen und tiefgründigen Texten, sondern genauso mit erstklassigen Arrangements, einer herausragenden Stimme Grants sowie einem Klanggemisch aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen, unter anderem Softrock, Folk und Klassische Musik. Ein absoluter Kritikerliebling, der völlig zu Recht auf den obersten Rängen der Jahresbestenlisten 2010 landete. Der drei Jahre später veröffentlichte Nachfolger Pale Green Ghost war nicht minder eindrucksvoll, mit seinen Ausflügen in das Elektronische. Nun also Album Nummer Drei, auf dem sich Grant weiterhin in Topform präsentiert. Neben persönlichen, oftmals scharfzüngigen Texten gibt es wie allerhand Musikalisches zu entdecken, das das Hymnische eben so wenig wie das Ruhige scheut. Zudem stellt Grant seine stimmlichen Fertigkeiten unter Beweis, wenn er beispielsweise in dem funky Song Snug Slacks sich als eine Mischung aus Prince und Frank Zappa gibt. Ebenso effektiv: der Einstieg mit dem in mehreren Sprachen vorgetragenen Hohelied der Liebe sowie der Übergang in den anschließenden Titelsong! Rundum stellt das Album ein Highlight dieses Jahres dar! Mit tollen Gaststars wie Tracey Thorn (Everything But The Girl) oder Amanda Palmer (The Dresden Dolls).

Note: 2,0   

http://johngrantmusic.com/

 

John Grant – Disappointing feat. Tracey Thorn (Official Music Video) from Bella Union on Vimeo.

John Grant – Grey Tickles, Black Pressure (Official Album Teaser) from PIASGermany on Vimeo.

spotify:track:0KCVcoX8S59Q2hvKeaCoNV

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alben, G, John Grant, Künstler A-Z abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu John Grant – Grey Tickles, Black Pressure

  1. Pingback: Album des Monats Oktober | hicemusic

  2. Pingback: Album des Monats – Oktober | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s