Wanda – Bussi

VÖ: 02.10.2015

Label: Vertigo

Genre: Indie-Rock/-Pop

Vor ziemlich genau einem Jahr erschien das Debütalbum Amore von Wanda, für das die Österreicher von der medialen Öffentlichkeit in höchsten Tönen gelobt und neben Bilderbuch, Der Nino aus Wien, Kreisky u.a. als Hoffnung, Erretter des Austropop bezeichnet wurden (leider hat es hicemusic versäumt, über dieses Werk zu berichten). So zog man Vergleiche mit den Größen der Stilrichtung – vor allem Falco und Rainhard Fendrich. Wanda wurden höchst erfolgreich – sowohl in künstlerischer als auch kommerzieller Hinsicht. Zunächst im Heimatland (das Album erreichte Platz 2 der dortigen Hitparaden, wurde mit Gold sowie verschiedenen anderen Preisen ausgezeichnet), dann aber ebenso im gesamten deutschsprachigen Raum, als die Singles Auseinandergehen ist schwer und Bologna in den (Indie-)Discos vorgestellt wurden und die aufwendigen Touren sich allmählich zu rentieren schienen. Vor allem letztgenannter Song, mit seinen höchst einprägsamen Lyrics, hat schon einen gewissen Kultstatus erlangt und kann bis dato als eine der stärksten und auffälligsten Kompositionen der Band bezeichnet werden (was Sänger Michael Marco Fitzthum ja auch nicht anders sieht). Das Erfolgsrezept von Wanda ist nicht eindeutig zu definieren, es lassen sich dennoch ein paar einleuchtende Erklärungen finden. So schreiben sie intelligente Texte über alltägliche Themen – allen voran natürlich die Liebe –, Träume und Sehnsüchte. Sie werden dabei nicht allzu politisch und vor allem nicht zu abgehoben, sind leidenschaftlich und authentisch. Außerdem verschmelzen sie Gesang in österreichischer Mundart mit professionell produzierter, facettenreicher Musik. Gleichzeitig sind sich Wanda nicht zu schade für Direktheiten oder Provokationen. All diese Charakteristika werden auch auf dem Nachfolger vereint und höchst originell mit neuen Ideen aufgefrischt. Einen ersten richtigen Hit hat man beispielweise schon einmal auf Lager: Bussi Baby. Auch insgesamt eine klasse Platte, die einige Überraschungen bereithält.

Note: 2,0

http://wandamusik.com/

 

spotify:track:57mUTUZVKjK6YVp0F0hXiE

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alben, Künstler A-Z, W, Wanda abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Wanda – Bussi

  1. nicoleinez schreibt:

    Ich LIEBE diese beiden Songs 🙂

  2. lapismont schreibt:

    Wanda erregt beim Radio-Hören immer meine Aufmerksamkeit. Neben dem ganzen Seicht-Pop immerhin ein kräftiges Stimmchen! 😀

  3. Pingback: Album des Monats Oktober | hicemusic

  4. Pingback: Bilderbuch – Magic Life | hicemusic

  5. Pingback: Wanda – Niente | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s