Fehlfarben – Über…Menschen

VÖ: 25.09.2015

Label: Tapete

Genre: Post-Punk / Alternative

Wenn in Musikmagazinen die besten deutschsprachigen Alben gewählt werden, landet regelmäßig das folgende Werk auf den vordersten Plätzen: Monarchie und Alltag von den Düsseldorfern Fehlfarben. Völlig zu Recht, denn auch ziemlich genau 35 Jahre nach Veröffentlichung haben die darauf befindlichen Songs nichts von ihrer Genialität verloren und stellen zeitlose Klassiker dar: beispielsweise Grauschleier, Paul ist tot, Militürk und Ein Jahr (es geht voran). Die Fehlfarben nahmen nuanciert Stellung zu damals zeitgemäßen politischen sowie gesellschaftlichen Themen. In musikalischer Hinsicht ist das Debüt nicht weniger imposant. Die Band erhielt allerdings spät die ihr zustehende Anerkennung. So waren die Kritiken zu Veröffentlichungszeiten eher verhalten, missverstanden wurde die Band ohnehin schon häufig. Den einzigen Chartserfolg Ein Jahr (es geht voran) hat man beispielsweise oftmals falsch interpretiert und auf den Status eines NDW-Hits reduziert. Aber auch wenn heute das Debütwerk mehr gewürdigt wird, wäre es nicht fair, den (nicht ganz so starken) Alben, die während der 1980er Jahre ohne Peter Hein eingespielt wurden (vor allem 33 Tage in Ketten), sowie den späteren Veröffentlichungen wieder im Verbund mit dem Gründungsmitglied und ursprünglichen Sänger (z.B. Knietief im Dispo), überhaupt keine Aufmerksamkeit zu widmen. Die Düsseldorfer haben immer wieder aktuelle Themen pointiert kommentieren können, was auch auf dem neuesten Album Über…Menschen größtenteils unter Beweis gestellt wird. Mit einem depressiven Grundton, der mit (selbst)ironischen Kommentaren – vor allem das Alter der Band(mitglieder) betreffend – ergänzt wird. So gibt es ja aktuell auch wieder so einige gesellschaftspolitische Probleme, die abgehandelt werden könnten. Hein und Co übertreiben bei ihrer Auswahl nicht, finden bei jenen Themen fast immer treffende Worte, z.B. wenn es um moderne Kommunikationsmittel geht. Vor allem wichtig: ohne gehobenen Zeigefinger!                        

Note: 2,7

www.fehlfarben.com/

 

spotify:track:6NgVwZtgbcLKrenArtFJGR

spotify:track:17Wr1dc6U07Sq8MdgZopTw

Dieser Beitrag wurde unter Alben, F, Fehlfarben, Künstler A-Z abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fehlfarben – Über…Menschen

  1. Ja, 33 Tage in Ketten ist auch klasse!

  2. Pingback: Album des Monats September | hicemusic

  3. Pingback: Isolation Berlin – Vergifte dich | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.