Hot Chip – Why Make Sense?

VÖ: 15.05.2015

Label: Domino

Genre: Electro-Pop / Dance

Laut Hot Chip-Mitglied Al Doyle sei das sechste Werk der Band ursprünglich als ein Doppelalbum geplant gewesen, doch man habe die Idee dann lieber wieder verworfen. Die damit zusammenhängenden Risiken sind wohl bekannt gewesen, hat diese Form der Tonträgerveröffentlichung in Anbetracht der Pop-Historie ja immer mal wieder künstlerische als auch kommerzielle Misserfolge für Musikgruppen zur Folge gehabt. Denn nicht jeder ist in der Lage, eine Meisterleistung à la Exile On Main St., Electric Ladyland oder The Beatles (The White Album) vorzulegen. Allerdings ist den Jungs um Hot Chip zuzutrauen, dass sie den nötigen kreativen Output für ein Doppelalbum aufbringen könnten, wenn man sich die Songs von Why Make Sense? anhört. Der Band gelingt es ein weiteres Mal spielend leicht, eine Brücke zwischen Pop- und Electro-Elementen zu schlagen und ihrem Sound einen Wiedererkennungswert zu verleihen, dabei aber stets neue Ideen einzubringen, die man so von ihr zuvor noch nicht kannte. Dies ist hauptsächlich damit zu erklären, dass die Mitglieder eine fundierte Kenntnis sowohl der jüngeren als auch älteren Vergangenheit der Popmusik besitzen und diese verschiedenen Stilmittel fantastisch zu vereinen verstehen. Nehme man beispielsweise die Single Need You Now, einen modernen Dance-Track, der im Refrain mit einem Sample aus dem gleichnamigen Song des 80er-Post-Disco-Trios Sinnamon begeistert. Oder Love Is The Future, das eine Rap-Passage von De La Soul’s Posdnuos in eine wunderbar arrangierte Electro-Pop-Nummer einbettet. Auch toll: das trashige Huarache Lights oder der mitreißende, hymnische Titel- und Schlusstrack. Allgemein ist es erstaunlich, wie souverän Hot Chip das Spiel mit Stimmungen beherrschen, die auch mal gerne innerhalb eines Songs variieren. Mal wird es fröhlich-euphorisch, mal besonnen-nachdenklich. Vielleicht wird beim Hören mehr Geduld als bei den Vorgängern erfordert, aber sie wird letztendlich auch belohnt. Ganz sicher!

Note: 2,0     

www.hotchip.co.uk/ 

 

Hot Chip – Huarache Lights from dustin sussman on Vimeo.

Hot Chip – Burning Up (Official Lyric Video) from Toby Mortimer on Vimeo.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alben, H, Hot Chip, Künstler A-Z abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Hot Chip – Why Make Sense?

  1. Pingback: Album des Monats Mai 2015 | hicemusic

  2. Pingback: Album des Monats Mai | hicemusic

  3. Pingback: Roosevelt – Roosevelt | hicemusic

  4. Pingback: Sinkane – Life & Livin‘ It | hicemusic

  5. Pingback: Joe Goddard – Electric Lines | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s