Alt-J – Hunger Of The Pine

VÖ: 19.06.2014

Label: Infectious

Gleich mit ihrem Debüt An Awesome Wave konnten die Briten überzeugen, sowohl Kritiker als auch die interessierte Hörerschaft, vor allem natürlich in der Heimat. Dort erreichte es Platinstatus und gewann den Mercury Music Prize, bei dem sich die Band gegen Künstler wie Ben Howard, Jessie Ware, Plan B oder Django Django durchsetzen konnte. Mit letzteren wurden Alt-J gerne verglichen, da diese zu dieser Zeit ebenso Newcomer waren, einem akademischen Hintergrund entsprangen und eine ähnliche Idee verfolgten. Denn es ging darum das angeeignete Wissen, das sich natürlich nicht nur auf Musik beschränkte, sondern weitere Themenfelder wie Film, Kunst oder Literatur mit einschloss, dazu zu nutzen, ein eigenes Konzept von kultiviertem Indie-Rock mit Pop-Elementen und anspruchsvollen, hintergründigen Lyrics zu entwickeln. Dies wäre wahrscheinlich misslungen, wenn dies nicht auf unverkrampfte Weise geschehen wäre. Jetzt wurde die erste Single Hunger Of The Pine aus dem im Herbst erscheinenden Zweitling This Is All Yours veröffentlicht, die erahnen lässt, dass sich Alt-J weiter auf der Suche nach neuen, interessanten Klängen befindet. Es handelt sich um einen jazzig angehauchten, mit interessanten Instrumentalsounds und -beats garnierten, hübsch experimentellen Artrock-Song, der sich auch nicht davor scheut, ein Miley Cyrus-Sample kunstvoll einzubauen. Ihre Textzeile „I’m a female rebel“ (aus dem Song 4×4) fügt sich sehr gut in das atmosphärische Klangbild ein.

Note: 2,0

www.altjband.com/

 

alt-J – Hunger Of The Pine (Lyrics) from teeitee on Vimeo.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter A, Alt-J, Künstler A-Z, Songs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Alt-J – Hunger Of The Pine

  1. starrykings schreibt:

    Hey, danke für dein Abonnement.

    Kompliment für die Review, man merkt, dass du in musikalischen Themen sehr fundiert bist. 😉

    Ich persönlich mag ja „Left Hand Free“ & „Every Other Freckle“ sehr gerne 🙂

    • hicemusic schreibt:

      Danke für das Kompliment 🙂 Ja, finde die beiden von Dir genannten Songs, auch toll, gerade „Left Hand Free“. Habe seit kurzem das Album und kann es nur empfehlen!

      • starrykings schreibt:

        Hey, nimmst du eigentlich auch Vorschläge für Reviews an? Neuerdings höre ich nämlich ganz gerne Hoody Allen. Er hat seit Ende 2014 sein Debütalbum „People Keep Talking“ draußen und würde gerne mal deine Meinung dazu hören. Viele Grüße!

      • hicemusic schreibt:

        Ja, sehr gerne. Höre ich mir auf jeden Fall mal an. Vielen Dank für den Tipp! VG

  2. hicemusic schreibt:

    Hey, hab mir Hoodie Allen mal angehört. Werde was über ihn schreiben, wahrscheinlich aber eher über seine neue Single mit Ed Sheeran, die ja kürzlich erschienen ist. VG

  3. Pingback: Django Django – Born Under Saturn | hicemusic

  4. Pingback: Everything Everything – Get To Heaven | hicemusic

  5. Pingback: Wild Beasts – Boy King | hicemusic

  6. Pingback: D.D Dumbo – Utopia Defeated | hicemusic

  7. Pingback: Alt-J – Relaxer | hicemusic

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s