Digitalism – Wolves

VÖ: 09.05.2014

Label: Magnetism Recordings

2007 wurden Digitalism als die deutsche Variante des damals ihren Durchbruch feiernden französischen Duos Justice angesehen. Kein Wunder, nahmen ihre Songs doch genauso Bezug auf die French-House- sowie Big Beat-Formationen der mittleren bis späten 1990er-Jahre (vor allem Daft Punk), so dass Jens Moelle und Ismail Tüfekci einen Anteil am kurzen Revival der Sounds/Musikstile hatten. Die Single Wolves klingt grundlegend nicht anders als Pogo oder Zdarlight, variiert die Synthese von zumeist basslastigen Dance-Melodien mit einheizenden Beats nur ansatzweise. Alles in allem ist das aber nicht schlimm, weil allzu deutliche Klischees vermieden werden und der Song letztendlich den erwünschten Effekt erzielt: er verbreitet gute Laune!

Note: 2,3

www.facebook.com/digitalism

Digitalism – Wolves from ChiccoDiCacao on Vimeo.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter D, Digitalism, Künstler A-Z, Songs abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s